Vergleich Mobilfunk Discounter.de

Neuer Mobilfunkdiscounter telesim: weniger ist mehr

Kurz vor Weihnachten geht mit telesim ein neuer Mobilfunk Discounter im Netz von e-plus an den Start. telesim ist ein Angebot der Düsseldorfer CALLAX Telecom Holding GmbH, die sich das Motto “einfach günstig telefonieren” auf die Fahnen geschrieben hat.

Auf den ersten Blick scheint das bei telesim auch zuzutreffen. Mit 13,5 Cent pro Minute bietet telesim den derzeit günstigsten Minutentarif aller Discounter. Ein Blick auf´s Kleingedruckte zeigt jedoch, dass weniger im Fall von telesim oft mehr ist. Denn abgerechnet wird im äußerst “großzügigen” 3-Minuten-Takt. Wer also in ein anderes Mobilfunknetz telefoniert und nur die Mobilbox dranbekommt, bezahlt dafür gleich mal 40,5 Cent. Was das in der Praxis sonst bedeutet zeigt folgender grafischer Vergleich zwischen simyo, callmobilie und telesim recht deutlich:
Vergleich simyo - callmobile - telesim
Innerhalb der ersten 5 Minuten gibt es also nur ein sehr kleines Zeitfenster von knapp 30 Sekunden, in denen telesim günstiger ist als simyo. Innerhalb der ersten 10 Minuten sind es dann grade mal knapp 3 Minuten. telesim lohnt sich also in der Regel nur für sehr ausgiebige Gespräche – wobei sich dabei natürlich die Frage stellt, ob man da mit einem Vertragstarif nicht besser beraten ist.

Die Kosten für dem SMS-Versand liegen mit 13,5 Cent pro SMS etwa im Mittelfeld.

Im Vergleich zu anderen Mobilfunk-Discountern relativ günstig sind lediglich Telefonate ins bzw. aus dem Ausland die mit 60/60 bzw. 30/30 auch deutlich fairer getaktet sind.

Das Startpaket kostet 19,90 Euro und enthält 10 Euro Startguthaben. Das Guthaben ist bei telesim den diesjährigen Gerichtsurteilen folge leistend unbegrenzt gültig. Wird allerdings innerhalb von 13 Monaten das Guthaben nicht erneut aufgelanden, kann der Vertrag von telesim gekündigt und das Restguthaben ausgezahlt werden, wobei 5 Euro als Bearbeitungsgebühr abgezogen werden.

Einen Kommentar schreiben